Menü

Kennst du dieses Gebäude, im Hintergrund?

Auf dem Bild ist die alte Synagoge in Neuwied zu sehen. Einige werden sich bestimmt wundern: “Eine Synagoge in Neuwied? Die kenne ich gar nicht“. Das ist wenig verwunderlich, denn die Synagoge wurde beim Novemberpogrom 1938 am Morgen des 10. November 1938 geplündert, die Einrichtung zertrümmert und die Marmortafel mit den Namen der im Ersten Weltkrieg gefallenen Gemeindeglieder entfernt. Das Gebäude wurde wenig später abgebrochen und zerstört.

Heute steht an der ehemaligen Stelle der jüdischen Volksschule eine Gedenktafel für die alte Synagoge. Die Straße wurde 1983 zur Synagogengasse umbenannt. 

Nie wieder, ist jetzt!

Dieses Versprechen darf niemals nur eine leere Worthülse werden. Gerade jetzt, wo Hass und Antisemitismus wieder erstarken. Die Menschheit wurde während der Zeit des Nationalsozialismus Zeuge, wozu ein solch starker Hass gegen eine Menschengruppe führen kann. Er hat damals zur Massenvernichtung des jüdischen Volkes in Europa geführt. Auch in Neuwied hat dies Spuren hinterlassen, die wir heute mehr denn je nicht in Vergessenheit geraten dürfen!



zurück

Nächste Termine

Stammtisch OV Asbacher Land im Bürgerhaus Asbach

Wahlkampfplanung und offener Austausch

Wir auf Facebook

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>